Berlin

Offizielle Mitteilungen

BHV - Spielbetrieb • Nr. 255 vom 29.1.2024

Protokoll der BHV-Jugendwartesitzung 2024

 

Tag: Montag, 22.01.2024
Ort: LSB, Raum 48
Zeit: 18.30 Uhr bis 20:45 Uhr
Teilnehmer: 15 von 26 Vereinen

Tagesordnung:
TOP 1: Begrüßung und Feststellung der Anwesenden
TOP 2: U10/U8/U6-Spielbetrieb (mit Thorben Wegener)
TOP 3: Rückblick auf 2023, die laufende Hallensaison und Vorschau auf die Endrunden
TOP 4: Vorbereitung Feldsaison (Modus und Termine)
TOP 5: Schiedsrichterwesen
TOP 6: Verschiedenes

 

TOP 1: Begrüßung und Feststellung der Anwesenden

Die Jugendwartin Kerstin Weiß begrüßt alle Anwesenden zur Jugendwartesitzung. Es sind 21 Vereinsjugendwarte/innen/Vereinsjugendsprecher/innen/Vertreter/innen anwesend. Außerdem sind Marie-Theres Gnauert, Christian Popitz und Thorben Wegener vor Ort.

Die Tagesordnung wird genehmigt.

Vorab zum Thema Kommunikation: Die Kommunikation mit den Vereinen bringt oft Schwierigkeiten. Infos werden nicht vereinsintern weitergegeben, nicht gelesen oder vielleicht auch nicht verstanden. Bitte achtet darauf, dass alle Infos an alle weitergegeben werden.

Zu der DHB-Umfrage zur Erhöhung der Spieleranzahl von 16+ ETW auf 16+TW+ETW haben sich von 26 Vereinen 17 gemeldet. 8 waren dafür, 7 dagegen und 2 Enthaltungen. Das Ergebnis wurde an den DHB weitergegeben. Auch in anderen Landesverbänden waren die Abstimmungen ähnlich eng. Der Gesamtstand der LV hat ein „Ja“ ergeben. Nachfolgend der Beschluss:
Beschluss des Spielordnungsausschusses (SOA): Spielerzahl im Feldhockey

Der SOA hat auf seiner Sitzung am 12.1.2024 beschlossen, § 32 Abs. 1 SPO DHB mit Wirkung vom 1.4.2024 (Jugendbereich) und zum 1.8.2024 (Erwachsenenspielverkehr unterhalb der Bundesligen) wie folgt zu ändern:
"Im Feldhockey besteht jede Mannschaft einschließlich aller Auswechselspieler aus höchstens 18 Spielern, von denen zwei Spieler Torwarte mit kompletter Schutzausrüstung sein müssen. Sind Teil einer Mannschaft nicht mindestens zwei Torwarte mit kompletter Schutzausrüstung, besteht die Mannschaft aus höchstens 17 Spielern."

In den Bundesligen ist die maximale Spielerzahl bereits mit Wirkung zum 1.8.2023 auf 18 festgelegt worden. Eine § 32 Abs. 1 SPO DHB (neu) entsprechende Regelung findet sich in § 27 Abs. 1 Spielordnung des HOCKEYLIGA e.V.

Das Präsidium hat diesen Beschluss zur Änderung der SPO DHB gemäß § 30 Abs. 4 DHB-Satzung bestätigt.

 

TOP 2: U10/U8/U6-Spielbetrieb (mit Thorben Wegener)

Mit dem Ziel einen „geregelten“ Spielbetrieb zu schaffen, soll der Kinderbereich in den Vereinen zusammen weiter gestärkt werden und gegenüber anderen Sportarten attraktiv bleiben. Da für die Kinder vor allem das Spiel wichtig ist wird damit an diesem Punkt angesetzt. Dabei sollen alle Vereine mitgenommen werden. Jeder kann mal gegen jeden spielen und es gibt viele Spiele in den unterschiedlichen Leistungsklassen.

Auf dem Feld wurden insgesamt 148 Mannschaften gemeldet. In der Halle waren es dann 140 Mannschaften aus 22 Teams. Dieses Jahr werden auf dem Feld noch Oberkrämer und SHTC dazukommen.

Die Anzahl der Spieltage auf dem Feld 2023 lag bei 4-6. In der Halle waren/sind es 4 pro Mannschaft. Die angesetzten Spielsysteme sind an die bereits bestehenden Systeme angelehnt.
Auf der Homepage berlinhockey.de sind alle Spieltagsübersichten und Spielpläne der m/w U10 und m/w U8 zu finden (über HallensaisonJugendauf der rechten Seite unten U10/U8 Spieltage).

 

Der Grund, warum es dazu kam, dass unterschiedliche Leistungsklassen eines Vereins an unterschiedlichen Orten gespielt haben, ist das möglichst jedem Verein ein Heimspieltag ermöglicht werden soll. Wenn dieser Verein aber nur z.B. eine LK3 meldet, können an dem Ort keinen anderen Leistungsklassen angesetzt werden.

Durch viele Mannschaften und Spieltage kann es auch mal nötig sein, dass Eltern die Teams unterstützen müssen. Dabei können vor allem, die angesprochen werden, die z.B. selbst mal Hockey gespielt haben bzw. noch spielen und so Erfahrung mitbringen. Mit einer kleinen Einweisung der Trainer ist das aber auch für alle Eltern möglich. Daraufhin kam der Wunsch nach Trainerseminaren für Eltern auf.

Es gibt weiterhin das Problem, dass es viele Mannschaften gibt, die zu Spieltagen nicht antreten und teilweise auch nicht absagen. Dort muss die Kommunikation und Zuverlässigkeit weiter aufgebaut werden.

Bei den Meldungen der Hallen bleibt das Problem bestehen, dass einige Bezirksämter erst die genauen Spieltage wollen, bevor sie die Zeiten vergeben. Der BHV wiederum braucht die Zeiten vorher, damit feste Spieltage geplant werden können. Das macht die Gestaltung eines frühzeitigen Spielplans schwieriger.

Für Halle wurde ein online Meldetool eingeführt. Dieses wird auch in der Feldsaison weiter fortgeführt.
Die Spielplanerstellung für das Feld wird ab März fertig sein. Danach können, ab Mitte März, zusätzliche Spieltage der Vereine geplant/gesucht werden.
Die Kommunikation läuft über die genannten Ansprechpartner für die jeweiligen Mannschaften und auch über die genannten U10/U8 Koordinatoren.

Früher gab es Treffen mit allen Vereinen, bei dem alle Spieltage in einen Topf geworfen worden sind. So konnte geschaut werden, wer sich wo anmeldet, wo sich Spieltage häufen, wann Turniere stattfinden etc. Danach gab es ein weiteres Treffen, bei dem die Spieltage finalisiert wurden.
Dieser Austausch/Treffen mit allen muss wieder hergestellt werden, um die Kommunikation zu steigern und möglichst viele zusätzliche Spieltage anbieten zu können.
Wünsche, Vorschläge und Probleme können jederzeit gerne an Thorben Wegener mitgeteilt werden.

 

TOP 3: Rückblick auf 2023, die laufende Hallensaison und Vorschau auf die Endrunden

Kerstin Weiß berichtet, von den Ergebnissen der vergangenen Feldsaison. Sechs Mannschaften schafften den Einzug in die DM-Endrunde. Die wU14 des Berliner HC wurde Vize-Deutscher Meister. Insgesamt drei dritte Plätze gingen an die mU16, mU18 und wU18 von den Zehlendorfer Wespen. Die wU16 von PSU verteidigte den grünen Wimpel durch einen Sieg beim Jugendpokal. Herzlichen Glückwunsch nochmal an alle.


Die Hallensaison verläuft bisher normal. Die auftretenden Hallenausfälle konnten auf andere Tage oder in andere Hallen verlegt werden. Weiterhin bitten wir um eine klare Kommunikation beim Aufschließen der Hallen/Hallendienst. Normal ist eine Hallenöffnung ca. 1 Stunde vor erstem Spiel, es gibt aber auch Hallen, wo externe Hallenwarte erst ½ Stunde vorher kommen.
Die Staffelleiter bitten -wie immer- um leserliche Spielberichtbögen, rechtzeitige Ergebnismeldung sowie Zusendung des Bogens.


In letzter Zeit gibt es vereinzelt Beschwerden über Trainer/ Eltern, die sich unsportlich verhalten. Hier wäre der erste Weg direkten Kontakt vor Ort zu suchen. Bei schwerwiegenderen Vorfällen sollte dies auch an Vereine/Vorstand kommuniziert werden.

Die Berliner Meisterschaften der m/wU14-18 sind gespielt.
Glückwünsche gehen an folgende Berliner Meister der Halle 2023/2024:

wU14 des Berliner HC
wU16 von Rotation Prenzlauer Berg
wU18 von TuS Lichterfelde
mU14 von Rotation Prenzlauer Berg
mU16 der Zehlendorfer Wespen
mU18 der Zehlendorfer Wespen

 

Für die ODM der U14-U18 sind Platz 1- 4 der Berliner Meisterschaften qualifiziert.
Die ODM der mU18, mU14, wU18, wU16 findet in Berlin im HKS. Die wU14 fährt nach Freiberg und die mU16 nach Jena.

Die Ausrichtung der ODM wird jeweils von den Berliner Meistern übernommen.
Die NODM der wU18 findet im HKS in Berlin statt. Die mU18 wird, aufgrund der EM in Berlin, in Leuna stattfinden.

 

Für die Endrunden im Liga- und Pokal-Wettbewerb werden Bewerbungen entgegengenommen. Die Termine sind in den jeweiligen Ligen schon hinterlegt.
2./3.3 U12M weiblich bei Wespen
9/10.3 U12+U14 P+L
16/17.3 U16+U18 P+L
Die Bewerbung erfolgt mit Angabe von Ort und Anschlagzeiten (pro Spiel U12/U14 Samstag 40 min, U16/U18 Samstag 45 Min; Sonntag immer 1 Stunde, wegen eines möglichen Shoot-Out).
Wenn bis zum Montag vor der Endrunde kein Ausrichter gefunden ist, dann findet die ER ersatzlos nicht statt.

Der OHV Pokal Halle findet am 16./17.03.2023 im Güstrow statt. (Hier erfolgt noch eine Abfrage bei den Endrunden- Teilnehmern, ob sie teilnehmen.)

Am 26.1 findet ein Treffen beim LSB mit den Sportamtsleitern. Vom BHV sind Gudrun Seeliger und Marie Gnauert dabei. Ein Thema wird auch der Sauberkeitszustand der Hallen sein. Dafür ist an alle Vereine eine Mail gegangen, mit der Bitte den Zustand der Halle zu dokumentieren und an den LSB zu schicken. Bis Ende März werden die Berichte entgegengenommen.

Zusatz Hallensaison 2024/25:
Die Erfahrung des letzten Jahres hat gezeigt, dass wir noch früher mit der Planung für die Hallenmonate starten müssen.

Kerstin Weiß präsentiert die Übersicht Terminplanung Halle 24/25.

Termin für die Mannschaftsmeldung 21.05.2024

Termin JW-Sitzung 27.05.2024 (mit SW)

Bis Mitte Juni wird ein Rahmenplan mit Daten erstellt. Änderungen bei den Meldungen werden bis

zum 16.09.2024 entgegengenommen. Danach ist nur noch ein 1:1 Tausch möglich.

 

TOP 4: Vorbereitung Feldsaison (Modus und Termine)

Kerstin Weiß präsentiert die Übersicht geplante Spieltage Feld 2024.
Für die U18 bleibt das Angebot erhalten, die Spiele montags auszutragen. Hier erfolgt eine zeitnahe Abfrage.
Für Statistiker: Dieses Jahr wurden im weiblichen Bereich 122 Mannschaften gemeldet. Im Vergleich zu 2022 ein Plus von 6 Mannschaften. Der Spitzenwert lag 2020 bei 120. Im männlichen Bereich wurden 108 Mannschaften und damit eine mehr als letztes Jahr gemeldet. Hier lag der Spitzenwert 2020 bei 113.


Die Mannschaftsmeldungen sind online unter berlinhockey.de/Mitteilungen – Meldungen Feld abrufbar. Die Ligen kommen zusammen, wenn mindestens 4 Teams gemeldet haben. Ansonsten wird geklärt, wo diese Mannschaft spielt.


Die Spielfrei-Wünsche haben in den letzten Jahren überhandgenommen. Daher gibt es maximal 2 Wünsche pro Mannschaft, die versucht werden zu berücksichtigen. Ansonsten müssen die Spiele verlegt werden. Das muss mit dem Gegner geklärt werden. Dieser muss NICHT zustimmen.
Für Spielverlegungen wird erst die Absprache mit dem Gegner geführt (über Ort und Termin). Dann folgt eine Mail an verlegungen@berlinhockey.de inklusive der Bestätigung vom Gegner und mit Spielnummer + Begründung der jeweiligen Beteiligten. Das alles muss bis Montag vor dem Spieltag eingegangen sein!


Das neue System soll zur Feldsaison eingeführt werden, aber zurzeit gibt es noch viele offene Fragen. Wenn etwas entscheidendes passiert, werden die Infos entsprechend kommuniziert.

 

Der 2010er Jahrgang braucht neue Fotos, der 2013er Jahrgang muss ggfs. mit Fotos ausgestattet werden, alle U10 die bei der U12 spielen brauchen einen Spielerpass mit Foto. Sonst gilt „Nichtvorlage eines gültigen Spielerpasses“ und kostet 15€ pro Nichtvorlage.
Alle 2005er sind dann Erwachsene, die Jahrgänge 06/07 können dann per Antrag einen Erwachsenenpass erhalten.

Der Spielplan gilt erst als veröffentlicht, wenn dies in der MoMi kommuniziert wird.

 

Termine:
08./09.06.2024 Länderpokal Feld in München (Auswahlteams U16)
15.-19.09.2024 Bundesfinale JtfO
28./29.09.2024 Jugendpokal Nord (U16)
28./29.09.2024 Herbstpokal (Auswahlteams U16)
05./06.10.2024 OHV Pokal Feld in Potsdam (U12)
05./06.10.2024 ODM (U14-U18)
12./13.10.2024 DM-ZR (U14-U18)
19./20.10.2024 DM-Endrunde (U14-U18)

 

TOP 5: Schiedsrichterwesen

Dieser TOP entfällt.

 

TOP 6: Verschiedenes

Ab der nächsten Hallensaison wird es keine bezahlten Hallenaufsichten mehr geben. Die Vereine beantragen die Zeiten eigenständig beim Bezirksamt. Die Kommunikation läuft über den Verein.

 

Ausrichtung von BM/ODM im HKS: Die Vereine/Ausrichter sind dafür verantwortlich, dass die Hausordnung eingehalten wird (z.B. einspielen im Gang verboten). Da vom HKS Beschwerden kamen, ist es wichtig mehr auf den Umgang und auf Ordnung und Sauberkeit zu achten, damit das HKS als Spielort nicht verloren geht. Vom BHV aus wird auch immer ein Sicherheitsdienst (High Tower) organisiert. Dieser kann und soll mit eingebunden werden.


Die „Sochos-Regeln“ werden allen zur Verfügung gestellt. Wenn der Text 1:1 übernommen wird, dann darf „in Zusammenarbeit mit BHV“ darunter stehen. Die Regeln sollen gerne von allen weitergegeben werden und vor Ort sichtbar sein. Dafür bieten sich zum Beispiel Roll-Ups ab 75€ an, die dauerhaft verwendet werden können.


Trainerausbildung: Vom 24-27.03 wird in Berlin mit Thorben Wegener und Jan Steller ein C-Lizenz Lehrgang angeboten. Der Preis beläuft sich auf 300€.


Adrian Kock ist ab 01.04.24 neuer zweiter Landestrainer in Berlin.


Der nächste Stammtisch findet am 19.02.24 um 19:00 Uhr bei BW statt.


Am 16.3 ist der Bundesjugendrat (nur die JW der LV). Eine Zusammenfassung erfolgt im Anschluss an alle.


Berlin, 25.01.2024


 BHV - Präsidium • Mitteilungen 2024
» Nr. 114 09.01.2024 Mitgliederversammlung des BHV in 2024
 BHV - Geschäftsstelle • Mitteilungen 2024
» Nr. 43 26.01.2024 Ausschreibung Verbandstrainer:in BHV (m/w/d) - weiblicher Bereich
» Nr. 42 26.01.2024 Ausschreibung Verbandstrainer:in BHV (m/w/d) - männlicher Bereich
 BHV - Spielbetrieb • Mitteilungen 2024
» Nr. 255 29.01.2024 Protokoll der BHV-Jugendwartesitzung 2024
» Nr. 254 15.01.2024 BHV-Jugendwartesitzung 22. Januar 2024
 BHV - Schiedsrichter • Mitteilungen 2024
  Es wurden keine Mitteilungen gefunden!
 
Offizielle Mitteilungen
Berlin
Bereich: Alle
Jahr: 2024
» alle öffnen
» Vorjahr: 2023

BHV
» Präsidium
» Geschäftsstelle
» Spielbetrieb
» Schiedsrichter

In den letzten ...
» ... 14 Tagen
» ... 3 Monaten
» ... 9 Monaten
» Die Aktuellsten
» Alle Bereiche

BHSV
» Mitteilungen BHSV
OHV
» Mitteilungen
DHB
» Vorstand
» Sport
» Jugend
» Schiedsrichter

Archiv

 

» Impressum   » Datenschutz © 2024 • hockey.de