Senioren M50

DHB-Silberschild 2022

Team Mitteldeutschland beim Silberschild 2022

Am 18./19.06.2022 nahm erstmals ein Team aus dem Mitteldeutschen Hockeyspielbetrieb am Silberschild teil. Der Silberschild ist die Trophäe der M50-Verbandsmannschaften im Deutschen Hockey-Bund und in dieser Form seit 2016 ausgetragen.

Ausrichter war der Westdeutsche Hockeyverband als Vorjahressieger, Austragungsort die Anlage des TSC Eintracht Dortmund. Entsprechend ergab sich in direkter Nähe zum Westfalenstadion für die mitteldeutschen Farben gelb-schwarz ein gewisses Heimspielgefühl.

SHV: Georg Dietrich, Ralf Dietrich, Jörg Hofmann, Henry Kunze, Mariusz Mankau, Thomas Speich, Florian van Riesenbeck, Jörg Walter; HVSA: Adi Rehder, Stefan Zieger; THSV: Folker Hochmuth, Jörg Schlachta.

Nach Anreise und guten Gesprächen am Freitag begann der Spielplan für uns am Sonnabend um 10:00 mit einem Spiel gegen Hessen, einen der Favoriten. Leider war die Liste der Spieler, die erst zu- und dann doch abgesagt hatten, mit 13 länger als die der Teilnehmer mit 12.

Trotzdem gingen wir hochkonzentriert ins Spiel und konnten mit einer mannschaftlich sehr geschlossenen Leistung dem Favoriten Paroli bieten. Mehr als ein Pfostentreffer wollte zwar offensiv nicht herausspringen, dem Gegner gelang aber auch kein Tor. Ein Unentschieden, dass sich für uns nach einem gewonnenen Punkt anfühlte.

Im zweiten Spiel ging des gegen Baden-Württemberg. Leider begannen wir das Spiel recht unkonzentriert und lagen früh 0:1 zurück. Danach war die Partie offen, bevor kurz vor Schluss der Treffer zum 0:2-Endstand fiel. Da wäre vielleicht mehr drin gewesen.

Das dritte Spiel ging gegen Rheinland-Pfalz / Saar und damit gegen den vermutlich schwächsten Gruppengegner. Wir konnten das Spiel klar feldüberlegen gestalten, aber es machte sich das Fehlen eines Stürmers bemerkbar, so dass es beim 0:0 blieb. Diesmal eher zwei verlorene Punkte. Ein Wermutstropfen war Henrys Verletzung, der sich bei einer Eckenabwehr aufgrund übertriebenen Einsatzes des Gegners einen Cut an der Augenbraue zuzog.

Bei Temperaturen von zwischenzeitlich 34 Grad gingen wir daher ohne Wechsler in das letzte Spiel des Tages gegen den späteren Finalisten Niedersachsen. Wir kämpften tapfer, aber die Kräfte ließen doch langsam nach und wir konnten den Kasten nicht sauber halten. Dafür gelang uns endlich der erste Treffer im Turnier (und das gegen den stärksten Gruppengegner)! Endstand 1:3 und insgesamt Platz 4 in unserer Gruppe.
Zum Lohn gab es dann das eine oder andere Bier und ein wirklich sehr gutes Büffet im Clubhaus. Viel Arbeit für die Büffetfräsen.

Unser Platzierungsspiel um Platz 7 sah auf der Gegenseite den Gruppenvierten der Gruppe A vor: Hamburg. Das war ein schwerer Gegner, besonders da uns trotz der am Sonnabend angenehmeren Temperaturen der vorherige Tag in den Knochen steckte. Dankenswerterweise griff Henry wieder ins Geschehen ein. Wir spielten wiederum gut mit, aber ein eigener Treffer wollte nicht gelingen. Kraftbedingt ließen wir dem Gegner auch phasenweise zu viel Platz im Mittelfeld, so dass die Hamburger ins Kombinieren kommen konnten, Endstand 0:3.

Im Finale setzte sich Berlin gegen Niedersachsen durch (also nächstes Jahr kurze Anreise für uns), Platz 3 ging an Bayern vor Hessen.

» Ergebnisse

Fazit: Zwei Tage starkes Hockey, ein toller Mannschaftsgeist und ein Superwochenende. Wir fahren auf jeden Fall nächstes Jahr wieder! Und vielleicht bekommen wir ja noch ein wenig Verstärkung im Sturm z. B. aus dem HVSA oder dem THSV.

Florian van Riesenbeck

 
Kontakt
Mail sendenMaren Boyé
Mail sendenThomas Rochlitz
Auswahl
» Silberschild 2022
» Turnierbericht DHB
» Bericht Mitteldeutschland
» Bericht Berlin
» Bericht Bayern

» Ergebnisse 2022
Archiv
» Silberschild 2022
» Silberschild 2021
» Silberschild 2019
» Silberschild 2018
» Silberschild 2017
» Silberschild 2016
» Historie, Sieger
Silberschild
» Durchführungsbest. (PDF)
 

» Impressum   » Datenschutz © 2022 • hockey.de